Der wunderbare Weg ins Hier und Jetzt

Gehörst Du zu den Menschen, die das Leben so nehmen, wie es eben kommt und die Vergangenheit als das nehmen, was sie ist: lehrreich, aber vergangen? Dann herzlichen Glückwunsch. Du lebst bereits im Hier und Jetzt und hast schon vieles von dem, was für ein glückliches Leben notwendig ist.

Wenn Du öfter überlegst, was Du im Leben alles falsch gemacht hast, immer wieder über Schicksalsschläge nachdenkst und Dir beständig über deine Zukunft Sorgen machst: Vielleicht magst Du einfach ein bisschen weiter lesen und überlegen, wie Dir die folgenden Zeilen hilfreich sein können.

Vielleicht hattest Du ein paar Situationen im Leben, bei denen Du aus heutiger Sicht denkst, Du hättest anders entscheiden sollen. Schließe einfach mal die Augen und versetze Dich in Deiner Vorstellung in eine dieser Situationen. Stelle Dir genau vor, wie du Dich gefühlt hast, was Du zu dem Zeitpunkt gewusst hast. Und gestehe Dir zu, dass Du das, was Du heute weißt, damals noch nicht wusstest. Wie würdest Du jetzt entscheiden? Wenn Du ehrlich zu Dir bist, wirst Du feststellen, dass Deine Entscheidung wohl nicht anders ausfallen würde. Denn wir treffen zu jedem Zeitpunkt die für uns in diesem Moment richtige Entscheidung.

Wenn diese Entscheidung nicht zu dem aus heutiger Sicht richtigen Ergebnis geführt hat, hast Du eine Erfahrung gemacht. Und könnte es nicht nützlich sein, statt von Fehlern von Erfahrungen zu sprechen? Denn Erfahrungen können wir annehmen, sie nutzen, um bei neuen Entscheidungen besser vorbereitet zu sein. Erfahrungen sind kleinteilig, berücksichtigen Teile des Ganzen. Und es gibt keine schlechten Erfahrungen, obwohl dieser Ausdruck häufig in der Alltagssprache auftaucht. Die Gefühle, die im Zusammenhang mit diesen Erfahrungen auftreten, mögen vielleicht unangenehm sein. Doch durch die Erfahrungen selbst, wenn Du sie annimmst, kannst du Dich weiter entwickeln, größer werden. Es gibt kein Patentrezept für „Leben“ und so sind wir genau darauf angewiesen: Erfahrungen zu machen und dadurch unseren Weg zu finden.

Etwas als Fehler zu sehen hingegen führt eher dazu, dass wir etwas ablehnen, etwas vermeiden, ohne weiter darüber nachzudenken. Fehler stellen das Große und Ganze in Frage.Es heißt so schön, man soll aus seinen Fehlern lernen. Und doch wäre es besser, aus seinen Erfahrungen zu lernen. Denn mit etwas Positivem können wir viel besser umgehen. Natürlich heißt das nicht, dass plötzlich all die Dinge, die Dir im Leben widerfahren sind und bei denen Du Dich vielleicht schlecht gefühlt hast, toll sind. Schlechte Erinnerungen dürfen schlechte Erinnerungen bleiben. Aber eben auch nur das. Denn wenn Du die daraus gewonnenen Erfahrungen annimmst, bist Du gewachsen, hast Dich erweitert um eben diese Erfahrungen und hast Dir damit für die Zukunft mehr Wahlmöglichkeiten geschaffen.

Hast Du vielleicht manchmal das Gefühl, dass Du die gleichen „Fehler“ immer wieder machst? Möglicherweise liegt es ja genau daran, dass Du mehr über Fehler in der Vergangenheit als über gemachte Erfahrungen nachdenkst. Und damit das schlechte Gefühl ins Hier und Jetzt mit nimmst, anstatt das, woraus Du Sicherheit und innere Größe gewinnen kannst. Und was mag dies wohl für Deine Zukunft bedeuten, Sicherheit und innere Größe? Stell Dir vor, wie wohl Deine Gedanken über die Zukunft aussehen würden, wenn Du Deinen ganzen Erfahrungsschatz nutzen kannst und im Hier und Jetzt sicher durch's Leben gehst.

Wenn sich das für Dich gut anhört, Du aber nicht weißt, wie Du das erreichen kannst, überlege doch einfach, ob es hilfreich sein könnte, Dir Unterstützung zu holen. Hypnose ist eine sehr kraftvolle Möglichkeit, Deine alten Denkstrukturen aufzubrechen und Dich auf einen anderen Weg zu bringen. Auf einen Weg, der das Hier und Jetzt in den Mittelpunkt Deines Lebens stellt und Dich Dein Leben, egal, was Du bisher erlebt hast, viel besser genießen lässt.